Broschüren-Kalkulation

 
  Auflage: :  
  Formate: Papier Innen:
  Seitenzahl einschl. Umschlag Papier Umschlag:
 

Druckausführung
Druck 4-farbig 4/4
Druck gesamt schwarz
Druck schwarz, Umschlag farbig

Broschüren in größeren Auflagen

Broschüren
 
     
 

Legen Sie 2 DIN A4 Blätter übereinander, falzen und heften Sie diese im Falz und Sie haben eine Broschüre im DIN A5 Format hergestellt.
Na ja so einfach geht es doch nicht vor allem fehlt der richtige Text und größere Mengen kann man so nicht produzieren. Zuerst muss der Text erfasst und gestaltet werden.

Hierzu ein Ausflug in die Geschichte der Broschüren Herstellung.

Wollte man eine Broschüre herstellen, so wurde der Text per Schreibmaschine zu Papier gebracht. Fehlerfrei musste der Text geschrieben werden, Tippfehler wurden mit Tepex überschrieben und anschließend berichtigt. War der Text (oftmals viele DIN A4 Blätter) wurde Korrektur gelesen und kleine Fehler per Hand verbessert.

Wenn das Manuskript dann fehlerfrei war, wurde dieses zum Druck in eine Druckerei gebracht. Nun kam der Schriftsetzer mit seiner Bleisetzmaschine zum Zug. Das ganze Manuskript wurde erneut geschrieben und Zeile für Zeile in Blei gegossen.

Seite für Seite wurde zusammen gestellt (umbrochen) und von jeder Seite ein Korrekturabzug erstellt. Dieser Korrekturabzug wurde in der Druckerei auf Satzfehler überprüft und entsprechend korrigiert, Wieder wurden Abzüge erstellt und dem Kunden zur Überprüfung und Druckreiferklärung vorgelegt.

Ist das nun alles erledigt, kam es zum Druck. Der Buchdrucker musste nun die einzelnen Seiten so zusammen stellen (ausschießen), das  die erste und letzte Seite gegenüber standen. Bei großer Seitenzahl eine aufwendige Arbeit und Bewältigung einiger Zentner Blei. Soweit der Ausflug in die Geschichte.

Jeder der heute Texte erfasst bzw. schreibt, tut dies in einem Computer Textprogramm. Wer sich mit der Gestaltung der einzelnen Seiten nicht befassen möchte, gibt die erfassten Daten als Endlos Text in die Druckerei und diese gestalten die einzelnen Seiten zu einer Broschüre.

Viele Texte werden jedoch direkt Seitenweise erstellt. Fast alle Textprogrammen bieten hierzu komfortable Möglichkeiten. Die erfassten Texte werden dann als PDF-Datei abgespeichert und an die Druckerei übersendet. Auf was beim Erstellen einer PDF-Datei zu achten ist erklären wir Ihnen hier.

Wenn Sie des Öfteren Broschüren erstellen müssen, empfehlen wir Ihnen ein günstiges Broschüren Satzprogramm klicken Sie hier und testen Sie das Programm. Der Kaufpreis ist besonders günstig und lohnt schon bei einmaliger Anwendung.
Wenn Sie dieses Gestaltungprogramm zum Gestalten  Ihre Broschüren verwenden, gibt es beim Übertragen der Daten in die Druckerei keine Probleme.

Wie werden die Broschüren gedruckt

In der Druckerei werden nun die Seiten automatisch so angeordnet, dass wenn die einzelnen Bogen zusammen gefügt, gefalzt und geheftet sind, die Seiten in der richtigen Reihenfolge erscheinen.
Der Druck erfolgt je nach Auflagenhöhe im Digital- bzw. Offsetdruck.

Welche Auflagenhöhe und welches Druckverfahren

Der Trend geht eindeutig zur kleineren Stückzahlen. Niedrige Lagerkosten, geringere Kabitalbindung und vor allem wegen der Aktualität der Inhalte. Schon kleinere Änderungen z.B. bei Gebrauchsanleitungen machen die Broschüren zur Makulatur, Print on Demand ist der Trend bei der Beschaffung von Drucksachen allgemein und auch bei Broschüren.
Wir drucken kleine Auflagen im modernen Digitaldruck. Dabei kann die gesamte Broschüre mehrfarbig, schwarz oder in schwarz mit Mehrfarbigem Umschlag gedruckt werden.

Außerdem Drucken wir größere Auflagen z.B. Montageanleitungen, Ersatzteilbroschüren oder Bedienungsanleitungen nur in schwarz zu günstigen Bedingungen.
Kalkulieren Sie hier Ihre Broschüren für Kleinauflagen.

Ihre Druckerei Jäger, Bingener Straße 19, 55496 Argenthal/Hunsrück
Sie benötigen eine Beratung? Tel.: 06761 34 25

oder per Mail

jaegersonja@gmx.de oder grafik@jaeger-druck.de